«Der Geist des Feuers» wird in Berlin präsentiert
16.01.2019, 15:47
«Der Geist des Feuers» wird in Berlin präsentiert

Die Präsentation der 17. Internationalen Festspiele der Filmdebüts „Der Geist des Feuers“ findet in Februar während der 69. Filmfestspiele Berlin statt.

Unter den Teilnehmern werden die Ehrengäste der Veranstaltung, Landsleute, die in Berlin leben, die Vertreter der Botschaft Russlands in der Bundesrepublik Deutschland, des Russischen Hauses der Wissenschaft und Kultur.

Die Präsentation eröffnet mit den Klängen eines Schellentrommels und Nars-Jukhs eine Musikerin, Komponistin, eigenartige Sängerin von Ob-Ugrian-Liedern und Darstellerin der Volkskunst von Khanten in der modernen Interpretation Vera Kondratjewa. Sie ist M.A. Kastren-Musikpreisträgerin (Finnland), I.N.Shestalov-Preisträgerin "Für Förderung und Entwicklung der Muttersprachen, der Literatur, der Volkskunst und der traditionellen Kultur der nichtzahlreichen Stammvölker des Nordens", Trägerin der Medaille "Für die Treue zum Norden" verliehen von der Vereinigung von den nicht zahlreichen Stammvölker des Nordens, Sibiriens und des Fernen Ostens der Russischen Föderation.

In Begleitung von Tumran, einem der ältesten volkstümlichen Holzblasinstrumente von Ob-Ugren singt Vera Kondratjewa das Autorenlied „Jugra du bist mein Heimatsland“, gewidmet dem 900. Jahrestag der ersten Erwähnung von Jugra in alten Chroniken und stellt auch ihr Soloprogramm vor.

Der Präsident der Internationalen Festspiele der Filmdebüts „Der Geist des Feuers“ Sergey Solowjow wird die Teilnehmer begrüßen und der Filmkritiker, der Vorsitzende des Auswahlausschusses Boris Nelepo wird über das Programm der Veranstaltung erzählen.